Glitzer, Funkeln und Silvester

image1

Die seltsame Welt der Erwachsenen verwundert mich immer wieder.

Mittags soll ich schlafen gehen, abends soll ich schlafen gehen, im Auto soll ich bei langen Fahrten am besten schlafen….. Meine Eltern meinen immer sie wüssten, wann ICH müde bin.

ABER DANN KAM DIESE EINE SELTSAME NACHT!

Schon tagsüber war alles etwas stressiger als sonst. Erst waren wir in dem großen Haus mit den gaaaaaanz vielen Süßigkeiten. Okay, Obst, Fleisch, Nudeln Käse, Milch und solche Sachen gibt es da auch. Ich glaube die Großen nennen es Supermarkt. Zuhause angekommen hat Mama in der Küche gewerkelt.All die leckeren Sachen, die wir aus dem Supermarkt mitgebracht füllte sie in Schüsseln und stellte sie auf den Tisch.
Und das beste war:
Jeder musste abends am Tisch selbst kochen!
Und wir waren nicht allein. Komischerweise waren noch Freunde von Mama und Papa da. Und sogar die mussten selbst am Tisch kochen. Ich durfte auch mein Essen in so ein kleines Ding legen und dann warm machen. Und wisst ihr was?!?!? Käse wird flüssig wenn er warm ist.
Leider ging es mal wieder viel zu früh für mich ins Bett. Nachdem ich versucht hab meinen Eltern klar zu machen, dass ich nicht müde bin, bin ich dann doch aus versehen eingeschlafen.
Als ich nachts wach wurde und zu Mama und Papa ins Bett kriechen wollte, waren die gar nicht da! Die waren immernoch mit unserem Besuch in der Küche! Ich durfte dann zu ihnen und dann wurde es richtig seltsam:
Erst haben alle von 10 rückwärts gezählt, dann wünschten die mir ein frohes neues Jahr.  -Was??

Alle waren fröhlich und umarmten sich.
Wir sind zum großen Badfenster gegangen. Erst wusste ich nicht, was wir da sollten, aber dann hab ich meinen besten großen Freund David im Garten gesehen. Echt jetzt! Der war im dunkeln draußen! Und dann hat es gerummpelt und überall hat es geleuchtet! Rot, gelb, grün, blau, pink…..alle Farben waren am Himmel zu sehen!
Und ich durfte auch so ein funkelndes Glitzerding halten!
-Wunderkerze nennen die das , verrückt?-
Das war toll!!!

Auch wenn der Tag und vor allem die Nacht anders war als sonst, fand ich’s super!
Ich werd mal schauen, dass die nächsten Nächte auch so werden!
Mit vielen bunten Farben  und Lärm!

Mal sehen, ob meine Eltern es genauso toll finden, wie in dieser einen Nacht und ich wach bleiben darf.
Euer Kathi-Nachwuchs Ronja