Was haben wir eigentlich VOR unseren Kinder gemacht?

image

Ihr lieben Mamas,

fragt ihr euch auch manchmal was ihr mit all eurer Zeit gemacht habt, bevor eure Kinder geboren wurden?

Mir geht es manchmal so.

Ein Tag hat oft nicht genug Stunden um alles zu erledigen, was ich eigentlich wollte.
Da wollte ich mal in Ruhe duschen gehen, aber meine Minimausi möchte dauerstillen…..

VORWEG:

Ich finde das nicht schlimm. Ich denke es ist eine gewisse Zeit völlig normal, dass man mit Kindern eben nicht alles schafft. Für mich sind meine Kinder das Wichtigste und so mach ich gerne manchmal Abstriche für ihr Wohl.

Letzte Woche saßen mein Mann und ich abends auf dem Sofa und unterhielten uns darüber, was wir vor unseren Kinder den gerne gemacht haben….

Und fiel erstmal gar nichts ein.?

Natürlich haben sich grundlegende Dinge wie Arbeit, Haushalt und Einkauf nicht verändert.
Darum ging es uns aber auch nicht. Es ging um die Pausen zwischen den Pflichten, welche mir damals schon zu kurz erschienen.
Die Freizeit, meine Hobbys… Damals dachte ich schon dies kommt alles zu kurz.

Bevor ich Mama wurde, war ich Musikerin….
Sängerin in einer Rockband.
Bandroben, Gesangsunterricht, Auftritte. Die Nächte der Wochenenden schlug ich mir so gerne um die Ohren ?
Also bestand natürlich 99% meiner Freizeit aus Musik.

Oder shoppen…ja shoppen.. Vorallem Schuhe.. Higheels um genau zu sein?
Ich hatte vor meiner Schwangerschaft kein Paar Schuhe, dass niedriger als 10cm Absatz hatte.
Beruflich war ich als Kosmetikerin unterwegs und natürlich passte das super zusammen: Job + Hobby = Styling.
Im Beruf und auch auf der Bühne musste ich stets gestylt sein.

Lesen, ich habe gerne mal ein Buch in 2-3 Tagen durchgelesen nach Feierabend.
Ausgiebig baden oder eine Haarkur lange einwirken lassen war mein Wellnessprogramm nach stressigen Tagen.

Mein Mann spielte Bass. Er fotografierte…. Er las ebenfalls sehr viele Bücher zu den unterschiedlichsten Themen.

( Unsere Lektüren beschränken sich derzeit oft auf Ratgeber für Eltern und Kind ? )

Wir gingen gerne essen und kochten für unser Leben gerne ausgefallene Speisen.

Natürlich waren wir jedes Wochenende auf Konzerten unterwegs.
Egal ob es ein eigener Auftritt war oder einfach nur um Kontakte in der Branche zu pflegen.

Eigentlich waren wir ständig unterwegs, wenn man richtig überlegt.

Und sonntags? Da schliefen wir laaaaange aus!

Unser Leben war aktiv, abwechslungsreich… Aber auch oberflächlich.

Wir unterhielten uns lange darüber.
Die Erinnerungen an diese Zeiten waren wirklich schön.

Doch würden wir es ändern wollen?

NEIN!

Unser Leben ist so viel aufregender und bunter geworden. Es ist lustiger. Es ist komplett anders.
Es ist schön, etwas ruhiger, aber so viel wertvoller.
Ich finde es perfekt.

Manche Dinge gehen übrigens auch wunderbar mit Kind.
Manche wiederum sind momentan einfach nicht möglich.
Doch ich weiß die Zeit für diese Dinge kommt sicher wieder.

Und solange genieße ich es mit meinen Kindern zu singen, ihnen Geschichten vorzulesen.
Ich baue Prinzessinnenschlösser und kuschel meine Kinder in den Schlaf.
Was gibt es sinnvolleres als die Kindheit meiner Mädchen fröhlich und bunt zu gestalten?

Wie geht es euch? Vermisst ihr etwas? Was habt ihr denn “früher” in eurer Freizeit gemacht?
Oder findet ihr das Leben mit Kind besser, spannender, aufregender?

Ich freu mich auf eure Antworten.

Herzlichst eure Tascha