Hilfe, mein Sohn stillt stündlich!

image

Viele kennen von euch kennen das warscheinlich:
schlaflose Nächte mit Baby.

Mein kleiner Mann verschärft das alles noch, da er nicht nur ein oder zweimal in der Nacht trinken will, sondern mich mit stündlichem „Einnuckeln“ an der Brust wach hält.
Nein er nimmt keinen Schnuller.
Mittlerweile kennen wir uns wunderbar in der Welt der Babyberuhigungssauger aus – ja ich würde sogar sagen wir sind wahre Experten geworden-

Denn wir haben schon ALLE Schnuller ausprobiert. Jedes Material, jede Form, alle Größen…. Aber er will einfach nur an Mamas Brust.

„Was, mit 9 Monaten schläft er noch nicht durch?“

Diese Aussage aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis nervt schon ziemlich. Aber viel schlimmer ist mein eigenes Bedürfnis nach Schlaf. Einfach mal wieder ein paar Stunden am Stück.

Mein Schlafmangel ist mittlerweile chronisch.
Unsere Ronja ist ja erst zwei Jahre alt.
Kaum schlief sie endlich durch , kam Henry auf die Welt.
D.h. ich schlafe seit über zwei Jahren nicht mehr als max 2 Std. am Stück. Das ist eindeutig nicht gesund?

Mein Sohn allerdings scheint nen Super-Akku zu haben. Auch tagsüber schläft er kaum. Vielleicht mal ein Stündchen am Mittag und evtl. ein 20Minuten Powerschläfchen am Nachmittag. Das war’s.
Jeden abends zwischen 19 und 21Uhr schläft er nach unserem abendlichen Stillen ein.

So nebenbei erwähnt….er isst schon richtig gut mit. Gestillt wird zum Mittagschlaf und Abends.

Wir stillen ja nicht nur zur Sättigung, auch um ihm das Einschlafen zu erleichtern und einfach nochmal in Ruhe ohne sein Schwesterchen Zeit zu zweit zu genießen und zu kuscheln.

Beide Kinder haben eigentlich im Zimmer neben unserem Schlafzimmer ein eigenes Bettchen im Kinderzimmer.
Meine Große kommt irgendwann in der Nacht zu uns und mein Kleiner schläft bei uns ein und „zieht dann um“.
Ich habe zu viel Angst die Kinder allein im Familienbett liegen zu lassen, wenn ich nicht im Raum bin.

Wenn wir Eltern dann ins Bett gehen, kommt er meist zur ersten Stillrunde zu uns ins Bett und bleibt auch da.
Denn dann wird Mamas Busen nicht mehr losgelassen und das dauernuckeln beginnt.
Im Moment hab ich fast das Gefühl, dass er im eigenen Bett besser schläft als im Familienbett.

Schauen wir mal, was die Zukunft bringt.
Seit zwei Nächten versuchen wir das stündliche „Einnuckeln“ zu reduzieren.
Wir tragen, kuscheln, schlafen im sitzen mit ihm auf Mamas Brust.

Keine Sorge, natürlich wird er auch gestillt. Doch wenn er dauernuckelt schluckt er ständig Milch.
Das ist dann wohl zu viel des Guten und er erbricht dadurch vor Übelkeit.

Niemals könnte ich ihn schreiend in seinem Bettchen lassen.

(Obwohl ganz viele Leute meinen, genau das wäre das Richtige)

Ich kann ihn nicht weinen und schreien lassen, das tut mir als Mama einfach zu sehr weh.

Also kämpf ich mich durch die Nächte, stille ihn, nehm ihn viel auf den Arm, rede mit ihm und kuschel mit ihm.
Dass das Nacht für Nacht anstrengender wird, brauch ich glaub ich nicht zu erwähnen.

Und wisst ihr was?!?! Heute früh um fünf hat er gemeckert und ich musste kurz meiner Großen etwas zu trinken holen….als ich wieder kam, schaute er mich mit seinen großen Augen an, drehte sich zur Seite, meckerte nochmal kurz vor sich hin und schlief. JA, er ist alleine eingeschlafen, ohne Brust und ohne auf dem Arm zu sein und hat 2 ½ Std geschlafen. Für uns war das wirklich ein Erfolgserlebnis!
Wer „leidet“ denn noch am akuten Schlafmangel? Und habt ihr einen Tipp für mich?

Eure total übermüdete, aber trotzdem glückliche Mama Kathi

2 Kommentare

  1. Hallo Leidensgenossin?,
    Das kennen wir nur zu gut. Mein Sohn ist sieben Monate und wird nachts halbstündlich wach?
    Suche immer wieder nach Tipps, wie z.B. sanftes Ablösen, nicht auf die Uhr schauen,… Aber im Endeffekt bringt es alles nichts. Es ist eine Phase und eines Tages wird es vorbei sein??
    Und bis dahin geniesse ich müde das Kuscheln mit meinem Kleinen?

  2. mein kind wird demnächst 3.

    ähnliche situation bei uns.
    er ist ein ganz normales kind, isst & trinkt neben dem stillen eine menge. wenn ich es schaffe das er ein paar stunden nicht stillt, holt er dann alles wieder nach und stillt stundenlang.

Kommentare geschlossen