GUTEN MORGEN

IMG_0856

Grummel ich dem riesen Babybauch zu der mich nun seit 39 Wochen und 3 Tagen schmückt.
Heute muss ich zur Feindiagnostik, weil gestern beim Ultraschall zu Unstimmigkeiten erkennbar waren.

Also rasch aus dem Bett, Nachbarin an unsere Fahrt ins 25km entfernte Krankenhaus erinnern, duschen und los geht’s.

Das war zumindest meine Vorstellung die sich schnell auflöste als ich plötzlich diesen stechenden Schmerz im Rücken spüre. “Autsch”!
Ab zur Toilette und da ist er, der Schleimpropf.

OH MEIN GOTT!!!!

Es wird wohl Zeit meinem Freund anzurufen, denn ich merke wie die Schmerzen immer stärker werden.

WEHEN!
Also ab ins Krankenhaus.
Eigentlich wollte ich dort heute nur für die Feindiagnostik hin, aber dort angekommen ist mein Muttermund schon 3cm geöffnet.

“Ach herrje,es ist soweit”,sage ich panisch und hysterisch lachend zugleich.
Das muss sich anhören….. denn Arzt und auch alle anderen lachen. Auch ich lache. ?

Das wird noch dauern… So schicken sie mich noch ein wenig auf Station.
Ich soll in 1Stunde nochmal zum Ctg kommen.
“Alles klar,kein Problem,mir geht’s ja noch gut.”

1Stunde später , Muttermund 9cm.

Herzlichen Glückwunsch,bald ist es soweit”,sagt die Hebamme.

Ich bin voller Vorfreude und werde panisch als mir einfällt, dass ich meiner Mutter nicht Bescheid gegebenen habe.

Mama wohnt 50km entfernt!!

Also Zack, ran ans Handy
“Maaamaaaa es geht los. Du musst jetzt kommen”.

Sie kommt,Zeit durchzuatmen.
Eine Stunde später ist Mama da und eine weitere Stunde meine Tochter.

Das größte Glück ganz nah an mich gekuschelt. Voller liebe während sie sich seelenruhig auf mir entleert. Und mir dann ein Engelslächeln schenkt.

Erster Gedanke ” Alles klar, super Start” der ganze Kreißsaal lacht. Auch ich denn ich bin völlig entspannt.

Nun ist sie schon 10 Wochen alt….so lange soll dieser Tag schon her sein?

Aber ja, mein wundervolles Mädchen verzaubert uns Tag für Tag auf neue❤️

Wie war denn eure Geburt?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Liebe Grüße,
Jack

1 Kommentar

  1. Bei uns wurde eingeleitet, weil während des ctg die herzfrequenz verrückt gespielt hat. Wir haben dann noch über einen tag im Krankenhaus verbracht bevor die wehen los gingen. Und während der ganzen Zeit hatte ich fast durchgängig dauerctg, falls ein notkaiserschnitt durchgeführt werden müsste. Gott sei Dank haben wir es mit Hilfe von einer pda und wehen Tropf gut geschafft. Nach der Geburt ging es mir so blendend wie nie zuvor.

    Nun ist meine Maus 5 1/2 Monate alt und ich freue mich jeden Tag auf ihr lachen und ihre Lebensfreude. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.