DU STILLST????

IMG_1187

Hallo ihr Lieben,
vor nicht allzu langer Zeit hatte ich Besuch von einer Freundin.

Wir unterhielten uns über unsere Geburten, die erste Zeit danach und um alles was das Thema ‘ Baby’ beinhaltet.

Kurze Zeit später war Raubtierfütterung angesagt. Ich erkundigte mich, ob es ein Problem für sie wäre, wenn ich mein Babymädchen in ihrer Gegenwart stille.

Dieser Blick,ihr hättet ihn sehen müssen:

Entgeistert, schockiert, ja ein bisschen als hätte ich ihr eine utopische Frage gestellt, auf die sie niemals antworten könne.

Ungläubig fragte sie:

“WIE?DU STILLST?”

Bis zu diesen Zeitpunkt war für mich das Stillen überhaupt keine ungewöhnliche Sache. Nein… stillen ist für mich absolut normal und das natürlichste der Welt im Zusammenhang mit Babys.
So fragte ich sie, warum das denn so ungewöhnlich sei? Warum sie davon ausginge, dass ich nicht stille?
Ihre Antwort schockierte mich hingegen:
” In deinem jungen Alter stillst du? Na ich weiß nicht,ist doch eher was für die ältere Generation.”

WAAAAAAAAAAS?

Ich verstand die Welt nicht mehr. Was hat denn mein Alter damit zutun, ob ich meinem Baby die Flasche oder es mit meiner Brust füttere?

Es ist doch jedem selbst überlassen ob man stillt oder nicht. Ganz egal in welchem Alter, ob jung oder alt.

Für mich stand von Anfang an fest das ich mein Mädchen stillen möchte. Einfach aus der Natürlichkeit heraus und dass ich diese Erfahrung und körperliche Nähe nicht missen wollte. Diese Stillzeit ist einfach Zeit die nur für mich und mein kleines Mädchen ist.

Kein Papa, keine Oma, keine Tante und auch keine andere Person kann diese Bindung, Nähe und Liebe ersetzen.

Ich genieße diese Zeit und würde sie für nichts auf der Welt hergeben.
Innerhalb kürzester Zeit wurde ich von der ‘Normal-Mutti’ zur Über-Glucken-Öko-Alien-Mutter abgestempelt.

Denn haltet euch fest, ja ich bin 22Jahre alt und praktiziere, neben dem Stillen, auch noch  das Familienbett.
Mein Babymädchen schläft seit Tag 1 bei mir,auf mir,in meinem Arm oder wie auch immer. Ich finde das okay. Ich liebe es. Denn auch ich schlafe beruhigter, wenn sie bei mir liegt.
Für meine Freundin ist das völlig undenkbar.

Sie braucht Nachts ihre Freiheit und ihre Ruhe.

Jeder wie er möchte. Ich akzeptiere ihre Ansichten, aber muss sie nicht umsetzen.

Ich handhabe und erziehe mein Kind eben anders.Mich deshalb zu verurteilen ist unangebracht. Ich weiß, welche  Risiken und welche Vorteile, meine Einstellung hat. Wir  haben für uns beschlossen, dass es gut so ist wie es ist.

Wahnsinn wie unterschiedlich die Ansichten sind. Immer wieder faszinierend wenn man sich mit anderen Müttern austauscht.

Habt ihr auch mal sowas erlebt?
Oder ähnliches? Stillt ihr vielleicht selbst in jungem Alter?

Liebste Grüße,
Jacky

2 Kommentare

  1. Hey Jacky,

    ich in meinem jungen alter, stell dir vor, stille meinen Sohn auch ? ich finde eher die Aussage von deiner Freundin erschreckend!
    Habe meinen Sohn mit 20 bekommen nun ist er 20 Monate alt und nachts stille ich noch ein oder zwei mal.

    Ich finde das toll das du auch so jung schon genau weißt was und wie du es willst. Ich selbst, hatte mir das vorher alles anders vorgestellt. Habe mich aber letztendlich von meinem Instinkt leiten lassen.

    Liebe Grüße
    Jasmin

  2. Hey Jacks…

    Same here … Ich bin 25 und meine Kleine 7wochen alt.
    Ich stille 100% und wir schlafen auch seit Tag 1 in einem Bett… Irgendwie 😉 …
    Ich freue mich über diesen Artikel, weil ich nicht nur eine Freundin habe die das ab sonderlich findet sondern eine ganze Front 😀
    Alle sind wahnsinnig um das Wohlergehen der Kleinen bemüht und kümmern sich und wollen helfen, weil ich ja anscheinend ‘offensichtlich noch keine Kinder habe und deswegen auch dringend Rat benötige’ .

    Das Thema stillen in der Öffentlichkeit
    Gruppe A: das kannst du nicht machen, wie eklig, du kannst doch nicht deine Geschlechtsteile Überfall rumzeigen (da muss ich jetzt auch zum Glück nicht immer dran denken wenn ein Mann in der Nähe ist…. Oder mein Papa.. Oder Opa… Thanks a lot)
    Gruppe B: du MUSST i. Der Öffentlichkeit ganz demonstrativ stillen. Warum versteckt du dich in einer Ecke damit lässt du 100te emanzipierte Frauen allein …dafür wurde so hart gekämpft etc… ( bloß kein Druck…)

    Ich höre da mittlerweile auch nur noch auf meinen Instinkt!
    Der Höhepunkt war der Spruch “was man den Kindern in den ersten 3 Wochen an Disziplin nicht beibringt, lernen die nie wieder… Du hast doch mal Hunde trainiert du kennst das doch…. Du verwöhnst die Kleine total!!!”
    Seit dem versuche ich gar nicht mehr zuzuhören

    Über das Thema schreien lassen und “du nimmt sie viel zu schnell hoch” “das Tragetuch macht sie zur Diva” “wieso weil!St du Sport machen? Das ist Schlankheit Swann VS ‘also ich hatte meine Pfunds ja schon eine Woche nach der Geburt runtner’ …….
    Fang ich jetzt gar nicht an 😀

    Ganz ehrlich Leute, behaltet eure Meinung doch bitte für euch ODER formuliert sie wenigstens als Vorschlag und nicht als Tatsache…bitte, seid nicht beleidigt, wenn ich mich anders entscheide! Würde es die ‘richtige’ ‘perfekte’ Erziehung und Umgehensweise mit Kindern geben, wüssten das alle und es gäbe keine Diskussionen.
    Hör auf dein Kind, hör auf dein Herz, der Instinkt weiß bescheid…

    Ich Frage doch mein Umfeld auch nicht, was ich anziehen soll oder was ich zu Mittag essen möchte, warum dann gerade bei den wichtigen Dingen?

    Herzliche Grüße
    Rike

Kommentare sind deaktiviert.