Kampf dem Chaos?

IMG_1665

Seit 5 Jahren versuche ich, Herrin über das alltägliche Chaos zu werden.
Meist erfolglos oder nur für kurze Zeit.

Morgens, 7:15 Uhr:

Die Kinder sind wach und möchten derzeit ihren Kaba zum Frühstück.
Da ist es gaaaaaaaaaanz wichtig, dass mein Sohn sich seinen Kaba selbst in die Tasse löffeln darf. Was dann bedeutet, dass er bereits um 7:15 Uhr einen Zuckerschock erleidet, wenn ich nicht schnell genug bin. Auf deutsch: 2/3 Kaba-Pulver auf 1/3 Milch ist sein bevorzugtes Mischungsverhältnis. Dazu nochmal ca. 1 TL Kabapulver auf dem Tisch zu verteilen ist Pflicht.
Wie gut, dass die Tochter da vernünftig ist und sich 1-2 TL auf eine Tasse Milch löffelt.

Während ich versuche, meine 2. Tasse Kaffee zu trinken, räume ich dabei die Spülmaschine aus und wieder ein, mache die Katzenklos sauber und richte die Brotdosen der Kinder.

Gegen 8:15 Uhr sind wir dann, nach endlosen Diskussionen, ob es für einen Rock warm genug ist (Tochter), welche Unterhose und welche Strümpfe genehm sind (Sohn) endlich alle fertig und los geht es in Richtung Kindergarten.
An guten Tagen ist um diese Zeit der Fußboden im Wohnzimmer sogar noch sichtbar^^

Nach gefühlten zwei Stunden Hochleistungssport am Morgen beginnt dann gegen 8:45 Uhr der angenehme Teil des Tages: Ich beginne zu arbeiten. 5 Stunden nur ich. Und die Arbeit.
Ein aufgeräumter Schreibtisch. RUHE!

Um 14 Uhr hole ich dann die Kinder wieder vom Kindergarten ab.

Bei gutem Wetter ist es einfach, da geht es mitsamt den Katzen in den Garten.
Ist das Wetter allerdings mies, ist das nicht ganz so einfach. So wie heute. Sie hatten zu nix Lust, alles war langweilig, doof und überhaupt. Nur DVD schauen, das wäre cool. Fand ich allerdings nicht. Also die Wasserfarben. Für 15 Minuten war das in Ordnung. Dann wollte meine Tochter Kuchen backen. Die Idee war nicht übel, wenn man davon absieht, dass sich die beiden beinahe gekloppt haben, wer denn nun rühren darf.

EIGETLICH hätte ich ja genug zu tun gehabt. Bügeln, wischen, saugen, aufräumen.
Aber ich hatte heute auch keine Lust. Frei nach Scarlett O´Hara ist ja morgen auf noch ein Tag.
Daher sitze ich nun am PC, schreibe diesen Blog und die Kinder dürfen DVD schauen.

Kampf dem Chaos? Für heute bin ich Pazifistin 😉

Wie ist es bei euch? Ist bei euch immer sauber und ordentlich, oder lasst ihr auch mal Fünfe grade sein?

Liebe Grüße
Nadine