Frühe Veränderung- oder mein Körper der Gaukler

FullSizeRender

Die Entscheidung , ein Kind in unser Leben zu lassen, haben wir ganz bewusst getroffen.
Der Wunsch nach einem kleinen, neuen Erdenbürger kam von uns beiden und so bereiteten wir uns gedanklich darauf vor Eltern zu werden und auch unser soziales Umfeld bauten wir so auf, dass ein kleines Wesen darin seinen Platz finden würde.
Also… Legten wir los. Auf gut Glück, wie man so schön sagt…. Und es sollte schneller klappen, als wir dachten.

Doch wer jetzt denkt, es sei so einfach, der täuscht sich.

(4. ssw – nein ich wusste noch nichts von meiner Schwangerschaft)

Ich saß also Zuhause mit meinem Freund auf der Couch und schaute ein Film, als ich ein ziemlich starkes Ziehen in den rechten Unterleib bekam.
Ich konnte mich, durch die Schmerzen, nicht bewegen. Das ging eine Stunde so und hörte immer mal wieder zwischendurch auf.
Ein wenig Panik machte sich breit. Also sind wir ins Krankenhaus gefahren, haben dort geschildert was passiert ist und gleich gesagt, dass ich auch schwanger sein könnte.

Meine Sorge wurde ernst genommen… Ich wurde umgehend untersucht.
Nach den ganzen Untersuchungen (auch Gynäkologisch) sagten sie mir, sie müssten mich am Blinddarm operieren.
Schwanger sei ich nicht, müsste aber meine Periode die nächsten Tage bekommen.

Eine OP….
Das war erst mal ein Schock den man verarbeiten muss.

Ich blieb also eine Nacht im Krankenhaus und die Schmerzen wurden besser.
Ich einigte mich mit den Ärzten, dass ich erstmal keine OP wollte, sondern wir abwarten.
Schließlich hörte ich auf mein Bauchgefühl und ging nach Hause.
Was die beste Entscheidung meines Lebens war ?

 

TJA…was soll ich euch sagen. Ein paar Tage nach dieser turbulenten Nacht im Krankenhaus hielt ich einen (leicht) positiven Schwangerschaftstest in den Händen.

Bis heute habe ich noch meinen Blinddarm und zusätzlich mein Baby in Bauch, welches die Ärzte zu diesem frühen Zeitpunkt nicht bemerkten.

Ich bin so dankbar, dass ich mich damals nicht einfach ” unters Messer ” gelegt hab…. Wer weiß, was heute mit meinem Baby wäre?

Wie früh hattet ihr euer ” Bauchgefühl”?
Und hattet ihr auch so komische “Symptome”?

Erzählt mir doch mal wie es bei euch war.

Eure Susann