Was mach‘ ich denn jetzt?!

IMG_2211

 

Egal ob neu im Babybusiness oder erfahrene Mama, ich bin mir sicher diesen Satz haben wir alle schon einmal gesagt.

Es ist der Zeitpunkt an dem man nicht mehr weiter weiß, der Punkt der ersten (kurzen) Kapitulation, bevor man die letzten Kraftreserven aktiviert um die Situation erneut retten zu wollen…

Was mach‘ ich denn jetzt?!

Beispiel:

Das Kind weint, seit gefühlten 100Stunden.

Man kuschelt, man wiegt es in den Armen,man massiert den Bauch weil es ja vielleicht Bauchschmerzen sein könnten. Man bietet einen Beißring an, weil eventuell die Zähnchen drücken und man tröstet, weil auch vielleicht einfach ein Schub dem Baby zusetzt.

Ganz egal was man tut, NICHTS, wirklich NICHTS hilft.

 

In solchen Situationen lasse ich mir alles nochmal durch den Kopf gehen. Überlege ob ich wirklich schon alles versucht hab… Spule meinen BABY-NOTFALLPLAN erneut ab….

Wenn dies der Fall ist, wenn ich wirklich ALLES  versucht habe, bleibe ich einfach bei meinem Baby.

Tröste es. Zeige ihm, dass ich da bin, in Freude,Glück,Tränen und Schmerz. Ich versuche klar zu machen, das ich ganz egal was passiert, sie nicht alleine ist.

(Natürlich gebe ich auch mal ein Zäpfchen, wenn es angebracht ist -Wenn es wirklich notwendig ist.)

Ist die Situation für mich doch so belastend, dann brauche ich jemanden.

„Ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann“, dann greife ich zum Telefon und  rufe meine Mama an.

Nicht nur weil ich weiß, dass sie einen Rat für mich haben wird. Auch, weil ich Bestätigung für mein Handeln möchte. Weil auch ich manchmal furchtbar unsicher bin und Angst habe was falsch zu machen.

Weil ich hören möchte, dass ich genau in dieser Situation alles richtig mache.

Denn manchmal sind einfach nur wir Mama das EINZIGE, was ein Baby braucht.

Sind wir ehrlich sind tut es uns allen im Herzen weh, wenn wir diesem kleinen Wesen, was sich gerade quält, nicht helfen können. Ganz egal ob es Bauchschmerzen, Zähne oder ein Schub ist der die Welt des Kindes auf den Kopf stellt.

Und gerade dann tut es gut , wenn uns mal jemand sagt: Sei einfach da für dein Kind!

 

Also Mädels, lasst euch was gesagt sein :

Ihr macht das super!!!

Seid stolz auf euch! Auch Unsicherheit gehört das dazu und ist völlig normal. Ganz egal in welchen Situationen!

Vertraut auf euch,euer Gefühl und euren Mutterinstinkt. Wir schaffen das!

Was macht ihr denn in diesen Momenten? Habt ihr Geheimtipps? Letzte Ressourcen nutzen?

Lasst es mich wissen. <3

Eure Jacky