Frankfurter Kranz ohne Marmelade

20131002_215222

Heute ein etwas aufwendigeres Rezept, aber die Arbeit lohnt sich, versprochen!

Den Boden und die Buttercreme könnt ihr zur Not auch einen Tag vorher zubereiten.

Zutaten für den Teig:

200g weiche Butter

300g Zucker (250g reichen auch aus 😉 )

5 Eier

1 Prise Salz

300g Mehl

100g Speisestärke

1 P. Backpulver

Butter mit den Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eier und dann die Prise Salz zugeben.

Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und in das Butter-Zucker-Gemisch einrühren.

Alles gut verrühren und den Teig in eine gefettete Kranzform geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad ca. 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).

Anschließend nehmt ihr den „Kuchen“ aus dem Ofen, stürzt ihn, wenn er etwas abgekühlt ist, aus der Form und lasst ihn ganz abkühlen.

Während der Kuchen im Ofen ist, könnt ihr die Buttercreme zubereiten:

Zutaten für die Buttercreme:

1 Liter Milch

2 Pack Vanillepudding-Pulver

100g Zucker

350 g weiche Butter

Mit dem Liter Milch und dem Puddingpulver einen Vanillepudding zurbereiten.

Zum Schluss den Zucker zugeben, dann brennt euch der Pudding nicht so schnell an!

Den Pudding unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

Wenn der Pudding und die Butter die gleiche Temperatur haben (ist der Pudding noch zu heiß, gerinnt euch die Buttercreme), den Pudding Löffel für Löffel zu der Butter geben und gut miteinander verrühren.

Nun müsst ihr noch das Krokant vorbereiten. Wenn ihr darauf keine Lust habt, könnt ihr natürlich auch gekauftes Krokant verwenden, aber selbst gemacht schmeckt es um Klassen besser!

Zutaten für das Krokant:

125 g Mandelblättchen

ca. 13 g Butter

60 g Zucker

Für das Krokant die Butter schmelzen und mit dem Zucker karamellisieren lassen. Die Mandelblättchen dazu geben und alles miteinander verrühren, bis die Mandelblättchen von der Zuckermasse bedeckt sind. Auf einem Backpapier abkühlen lassen. Wenn euch die Stücke zu groß sind, könnt ihr das Krokant einfach in einen Frischhaltebeutel geben und kurz mit dem Wellholz drüber rollen.

Nun geht es an das Verzieren:

Den Kuchenboden zweimal waagerecht durchschneiden. Von der Creme etwas in einen Spritzbeutel oder eine Tortenspritze geben. Den unteren Teil des Bodens mit Buttercreme bestreichen, den zweiten Boden darauf setzen und ebenfalls mit Creme bestreichen. Nun das letzte Teil oben drauf setzen und den ganzen Kuchen mit der restlichen Buttercreme überziehen.

Die Buttercrememenge reicht euch gut aus, das braucht ihr euch keine Sorgen machen!

Anschließend bestreut ihr den Frankfurter Kranz rundherum mit dem Krokant.

Cremetupfer oben drauf spritzen und wer möchte, kann noch kandierte Kirschen darauf setzen. Den Kuchen mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wer möchte, kann auch in einen Teil der Buttercreme Kakao-Pulver zugeben und einen Boden so mit Schokobuttercreme füllen oder ihr macht eine extra Buttercreme mit Schokopuddig, da müsst ihr euch dann die Mengen natürlich entsprechend anpassen.

Gutes Gelingen wünscht euch

Eure Nadine