Der 4. Schwangerschaftsmonat- Es geht Bergauf


Es geht Bergauf -Der vierte Monat brach an und durch wundersame Zauberhand begann es mir besser zu gehen.
Nach meinem Krankenhausaufenthalt und durch neue Medikamente hatte ich die Übelkeit super im Griff und Ruckzuck kam die lang ersehnte 13.SSW.

Ich glaube alle Schwangeren freuen sich auf die legendäre 13. SSW. Im Normalfall ebben die Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und die Müdigkeit ab. Außerdem ist man aus dem ersten Trimester raus und somit aus dem Risikobereich? Man weiss zwar, dass immer was passieren kann egal welche Woche, doch ist das Risiko in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft am höchsten.
Da ich gute 8Kilo abgenommen hatte, musste ich alle 2 Wochen zum Arzt zur Kontrolle, einfach um die Gewichtszunahme und die Entwicklung von meinem Bauchzwerg zu beobachten.
Nachdem ich gut zunahm und mich körperlich soweit Fit fühlte,  musste ( nicht durfte) ich alle 4 Wochen zur Kontrolle kommen.

Ich finde vor allem in der Zeit in der man die Kleinen noch nicht spürt, ziehen sich diese 4 Wochen ungemein in die länge.?
Kurz vor dem Arzttermin hab ich mir immer Gedanken gemacht: Ob auch alles gut ist? Ist alles zeitgemäß entwickelt? Schlägt das Herz noch?
Das sind die Fragen die mich diese vier Wochen verrückt machten… mich fast um den Verstand brachten….. wie schnell man doch Muttergefühle entwickelt, das hätte ich niemals erwartet.
Wie war es bei euch? Fandet ihr die 4 Wochen auch zu lange? Hättet ihr lieber alle 2 oder 3 Wochen einen Arzttermin?

Haben die typischen Schwangerschaftssymptome auch in der 13SSW aufgehört? ?

Erzählt mir wie es bei euch war?
Eure Susann