Bald ist Weihnachten

image

“Nun ist schon ist September.

Der  Monat in dem die Weihnachtszeit beginnt.

Spekulatius, Dominosteine, Gebäck zieht langsam in die Hallen der Supermärkte ein. Somit dürfen wir ganze drei Monate den weihnachtlichen Flair spüren und ganz intensiv genießen.“

So ich schalte mal die Ironie wieder aus!!!!

Ich finde es ehrlich gesagt schrecklich, Weihnachten ist nur noch reiner Konsum. Die Kinder sehen eine lange Zeit Weihnachtsmänner und Co in den Läden stehen und der Zauber von Weihnachten ist kaum noch da.

ICH jedenfalls liebe den weihnachtlichen Zauber. Aber erst im Dezember.

Mitte November zieht unser Wichtel ein, der Adventskalender ist ein weihnachtliches Bild mit Glitzer, der jeden Tag ein Bildchen enthüllt.

Jeden Morgen frühstücken wir bei Kerzenschein und ich lese aus einem Adventskalenderbuch vor.

Ab und an wird der Wichtel eine besondere Süßigkeit vor seine Tür legen, aber auch nicht jeden Tag.

Ich versuche den Stress und den Konsum aus der Weihnachtszeit zu entfernen.  Wir haben keinen Spielzeugkalender mit 24 Kleinigkeiten die viel gekostet haben und dann umher fliegen, wir haben nur unseren Zauber

Wie handhabt ihr es? Schwimmt ihr auf der Konsumwelle oder trotz ihr dieser entgegen?

Eure Tina