Zahnen – ein Werk des Teufels..

img_20160913_122413
Mein Babymädchen zahnt und es ist momentan alles andere als einfach, ihr kennt das sicher und ich hoffe,dass ihr mich ein bisschen versteht, mir beisteht und ermutigt… Vielleicht hat auch eine von euch noch den ultimativen Tipp….

Sie bekommt gerade den 3.Zahn in relativ kurzer Zeit. Bisher ist dieser der Schlimmste. Den Ersten hat man ihr gar nicht angemerkt. Der zweite hat „nur“ unruhige Nächte mitgebracht aber der 3?!
Der ist Wahnsinn.

Tagsüber klebt sie an mir , was ich keinesfalls böse meine, sie ist nörgelig und unzufrieden. Sie mag nicht spielen und isst gelegentlich sehr schlecht. VERSTÄNDLICH!
Tut ja auch weh.

Unsere Nächte sind derzeit der pure Horror. Sie wird alle halbe Stunde, maximal stündlich wach und weint. Sie schläft normalerweise schon durch. Jetzt nicht mehr. Jetzt braucht sie nochmal morgens zwischen 4-5  eine Mahlzeit. Ist auch kein Problem.
Ich liebe mein Kind und gebe mein Bestes sie durch diese Zeit zu begleiten. Wenn ich könnte würde ich ihr all das abnehmen,aber so einfach ist das nicht.

Dieses Zahnen muss ein Werk des Teufels sein.

Ich bin müde,erschöpft und von der eigentlichen Jacky momentan ganz weit entfernt. Aber, es wird wieder besser. Bald. Hoffe ich.

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht genervt oder überfordet. Ich kenne sie nur so nicht. Sie hatte noch nie Bauchweh oder war mal krank. Sie war immer ein sehr zufriedenes Kind..
Immer gut drauf,hat sich gern allein beschäftigt und hatte immer ein Lachen auf den Lippen. Doch so ist sie selten momentan.
Aber Kopf hoch – bald ist es vielleicht vorerst geschafft.

Erzählt, wie habt ihr das Zahnen eurer kleinen erlebt? Völlig anders als wir?

Liebst,
Eure Jacky