Last Minute Adventskalender für Kids

mama blog, adventkalender, DIY, basteln

Weihnachten steht vor der Tür! Naja, zumindest der Advent, daher hier ein paar Ideen zum Basteln eines Last Minute Adventskalender für Kids. Neben dem leckeren Duft von Lebkuchen und Mandarinen beginnt auch die Zeit in der in vielen Müttergruppen und Mamiforen die Frage gestellt wird: “Mit was befüllt man noch schnell einen Adventskalender für ein XY altes Kind?“

Ich habe mich dazu entschlossen, meinem Sohn dieses Jahr einen Adventskalender selbst zu befüllen. Meine Mama hat es für meinen Bruder und für mich schon so gemacht, daher führe ich diese Weihnachtstradition mit meinem Zwergenmann weiter.

  1. Schritt: Die Adventskalender Entscheidung!

Logischerweise sollte man sich als erstes überlegen, ob man einen Adventskalender selbst bastelt oder einen zum Bestücken kauft. Im Moment gibt es die unterschiedlichsten Modelle in den Supermärkten zu erwerben. Einige von diesen lassen noch gestalterischen Spielraum zum selbst verzieren und bekleben. Preislich liegen die meisten zwischen 5 -10 Euro.

Ihr könnt allerdings auch aus Pappkaffeebechern, Toilettenpapierrollen oder Wäscheklammern, Brotpapiertüten einem Stück Schnur und einem goldenen/silbernen Filzstift einen preiswerten und liebevoll gestalteten Adventskalender selbst herstellen.

Ich habe mich für meinen alten Adventskalender entschieden. Es ist ein Holzschneemann mit Haken, an welchen kleine nummerierte Säckchen hängen. Ich hatte einfach nicht die Zeit einen selbst zu basteln, aber ich nehme es mit für das nächste Jahr fest vor.

  1. Schritt: Womit möchte ich den Adventskalender befüllen?

Jetzt geht es ans Eingemachte! Nein, Scherz bei Seite. Hier stellen sich ebenfalls einige Fragen!

Möchte ich Süßigkeiten? Möchte ich keine Süßigkeiten? Möchte ich praktische Sachen? Möchte ich nicht-materielle Geschenke in den Adventskalender packen?

Hier ein paar Befüllideen für euren Last Minute Adventskalender:

Befüllideen für Süßigkeiten

  • Mini Gummibärchen

  • Mini Schokolade, -riegel usw. (Kleinkinder)

  • Traubenzucker

  • Lutscher

  • und was die Supermarktregale noch so hergeben und geliebt wird

Befüllideen alternativen zu Süßigkeiten

  • Quetschies

  • Kinderfruchtriegel

  • Mini Kinderfruchtriegel

  • Rosinen

  • Hirsekringel

  • Mandarinen

  • Nüsse (Vorsicht bei Allergien)

  • Äpfel

  • Bananen

  • kleine Fruchtsäfte

  • Badespielzeug

  • Naturschwamm

  • Holzfiguren

Last Minute Adventskalender für Kids  10-24 Monate

  • neuer Schnuller

  • eine Breischale

  • ein BLW Tischset

  • eine Trinkflasche

  • eine Rassel oder Rasselspielzeug

  • einen Beissring

  • Tee

  • Holzfiguren (denkt an die Qualität, da die Kinder sie noch gerne in den Mund nehmen)

  • selbstgebastelter Regenmacher

  • ….

Befüllideen für gemeinsame Qualitätszeit

  • Gutschein für einen Schwimmbadbesuch

  • Gutschein für einen Nachmittag Plätzchen backen

  • Gutschein Kuscheltag/-nachmittag und allein Spielzeit mit Mama/Papa

  • Ein Mama-Tochter/Sohn Date

  • Ein Papa – Sohn/Tochter Date

  • Ein Film Gutschein

  • Einfach etwas besonderes was eure Kinder lieben, da kennt Ihr eure Kinder am Besten

  • Eine Vorlesestunde

  • Ein Familienausflug auf die Eisbahn

Last Minute Adventskalender für Kids  (6-12 Jahre)

  • Radiergummi

  • Bleistift

  • Spitzer

  • Buntstifte

  • Socken

  • Ein Hörspiel oder Lieder CD

  • eine Spielzeug – Kleinigkeit

  • ein Buch/Bilderbuch

  • eine DVD

  • Ein Besuch im Planetarium

  1. Schritt: Wie möchte ich befüllen?

Schon sind wir beim 3. und letzten Schritt angelangt.

Ein Adventskalender hat 24 Tage. Es stellt sich also die große Frage: „Wie befülle ich den Last Minute Adventskalender für Kids ?“ Das muss jeder für sich selbst entscheiden welches Intervall für euch passt. Es richtet sich nach euren Vorlieben und Einstellungen, auf die Ihr Wert legt.

Ihr könnt jeden Tag etwas anderes ins Säckchen tun. Ihr könnt jeden 2., 4., 6., 8., 12. Oder 24. Tag Süßigkeiten reinlegen. Ihr könnt auch gar keine Süßigkeiten verstecken. Aber ich empfinde es als hilfreich sich zu überlegen, wie der Adventskalender befüllt werden soll. Damit hat man es beim Einkaufen leichter und die kleinen täglichen Geschenke sind gleichmäßig verteilt auf die 24 Tage.

Bei uns gibt es jeden 4. Tag eine Süßigkeit. Die andern Tag werde ich mit den unterschiedlichsten Dingen befüllen.

Wie Ihr sehen könnt, ist es mit ein paar Vorüberlegungen gar nicht mehr so schwer einen Adventskalender zusammenzustellen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen kleinen Tipps für den selbst befüllten Adventskalender weiterhelfen.

Sollte Ihr noch ein paar Ideen haben, dann schreibt sie doch bitte in die Kommentare und teilt sie mit uns.

Eure

Vanessa

Ein Kommentar

  1. In den vergangenen Jahren habe ich diverse Adventskalender gebastelt. Doch dieses Jahr gönne ich mir eine Pause. Mein Baby ist eh noch zu jung. Hinter jedem Türchen wäre für sie eh nur meine Brust 😉
    Ich denke, dass ich nächstes wieder bastel. Dann ist meine Tochter etwas über 1,5 Jahre alt. 🙂

Kommentare geschlossen