Was schenke ich dem Kind?

Was braucht das Kind? Was schenke ich dem Kind zu Weihnachten, zum Geburtstag oder Ostern?
Mit welchem Geschenk mache ich dem Kind eine besondere Freude?

Zu jedem Fest stehen wir vor diesen Fragen.
Jedes Familienmitglied möchte wissen: Was schenke ich dem Kind?

Ich bin nun seit 3 Jahren Mama und seit 1,5 Jahren sogar zweifache Mama.
Anfangs stellte ich akribisch genaue Pläne auf, welches Spielzeug mein Kind zu welchem Anlass gebrauchen könnte.
Ich informierte mich, welches Spielzeug wann genau mein Kind fördern könnte, aber nicht überfordert . Welches Spielzeug für welches Alter das richtige ist und was, welches Familienmitglied denn am besten dem Kind schenkt.
Pädagogisch wertvoll, ohne Schadstoffe, möglichst gut zu reinigen…. das waren also meine Kriterien….

Mit der Zeit stellte ich fest, dass mein Kind die meisten Spielzeuge total doof findet und das, obwohl ich diese doch so sorgfältig ausgesucht hatte.

Unmengen Geld haben wir bis dahin in Spielzeug investiert, dabei  fand es Alltagsdinge der viel spannender.
Ein Besen, ein Kochlöffel, eine Salatschüssel, der Schlüsselbund oder auch die Klobürste *würg*

In 14 Tagen ist Weihnachten..
Also, was schenke ich dem Kind?
Ein paar Plastikdosen oder einen Kochtopf möchte ich dann doch nicht verpacken und unter den Weihnachtsbaum legen 😂

Egal wohin man schaut, in jedem Schaufenster und jedem Prospekt werden Angebote angepriesen und suggerieren uns Eltern, dass wir genau DIESES eine Geschenk kaufen müssen, um unser Kind glücklich zu machen.  Doch was macht denn mein Kind WIRKLICH glücklich?

Was schenke ich dem Kind??

Seit einiger Zeit gefallen unseren Mädchen Holzspielzeuge, die Geduld erfordern sehr gut. Und nein, wir hatten keinen Einfluss darauf😂

Eine Murmelbahn, Holzobst zum schneiden, ein Xylophon zum musizieren, Steckspiele, Holzpuzzle oder ein Geschicklichkeitsspiel.
Es gibt so viele schöne Dinge, die nicht viel kosten und über die sie sich freuen können.

Doch diese Dinge nannten wir bereits der Familie als Geschenkideen…

Nach langem hin und her überlegen, entschieden mein Mann und ich, dass die Geschenke dieses Jahr etwas kleiner ausfallen.
Wir werden uns lieber etwas schenken, das viel zu selten geschenkt wird:

ZEIT

Unser Alltag ist sehr stressig. Kindergarten, Arbeit, Termine…Oft hetzen wir von A nach B und fallen am Abends total erschöpft ins Bett.
Wir sind gestresst… ALLE -nicht nur wir Eltern, nein, auch für unsere Kinder bedeutet Alltag oft Stress!
Und egal wie oft wir kleine Ruhephasen einplanen, so bleibt Alltag eben doch Alltag!

So werden wir unseren Kinder gemeinsame Zeit und gemeinsame Erlebnisse schenken.

Ein Wochenende an dem wir wirklich GAR NICHTS machen, außer zuhause kuscheln, Spiele spielen, Kinderfilme schauen, basteln, kneten etc.

Ein Besuch im Zoo, einem Indoorspielplatz oder einem Freizeitpark….
Einen ganzen Tag lang Tiere anschauen und bestaunen, oder rumtoben und sie bestärken, dass sie auch die höchste Kletterstufe schaffen können oder eben einen ganzen Tag lang Karussell fahren und Zuckerwatte oder Pommes essen.

DAS sind alles Dinge, an die ich mich aus meiner Kindheit erinnere.
Ich kann euch nicht sagen, welches Spielzeug ich zu Weihnachten oder meinem Geburtstag von meinen Eltern geschenkt bekam.

Aber ich kann mich noch sehr genau an meinen ersten Museumsbesuch erinnern. An das Staunen und betrachten der kleinen Fossilien. An die Wetterstation oder die Sinnesexperimente, die ich im Dunkeln testen durfte.

Ich kann mich sehr genau an meine Eltern erinnern. Wie ausgelassen sie scherzten und wie sie mir die Beschriftung der einzelnen Stationen vorlasen.

Auch ein gemeinsamer Zoobesuch ist mir sehr in Erinnerung geblieben, wie ich einen Elefanten bestaunte, der gerade die kühle Wasserdusche genoss. Oder die Tigermama, die ihre Babys sauber schleckte.
Ich erinnere mich an den anschließenden , gemeinsamen Restaurantbesuch mit meiner Mama. So gestresst sie sonst war vom Alltag, so entspannt war sie an solchen Tagen.

Ich erinnere mich gerne an solche Erlebnisse. Sie waren so viel wertvoller, als jedes Geschenk. Diese gemeinsame Zeit, werde ich sicherlich niemals vergessen und ich bin dankbar dafür.

Also was schenke ich dem Kind ?

Meine Antwort lautet: Zeit zum erleben, Zeit zum wachsen, Zeit zum Kindsein, Zeit zum gemeinsamen genießen….. Zeit fernab vom Alltag und vom funktionieren müssen.

Was schenkt ihr euren Kindern? Schenkt ihr auch mal den Kinsern Zeit oder besondere, gemeinsame Erlebnisse?

Herzlichst eure Tascha

4 Kommentare

  1. Ich habe mich auch nach langem Überlegen entschlossen, dem Zwerg einfach mal Zeit zu schenken. Das was er braucht, bekommt er ohnehin von mir gekauft. Deswegen schenke ich ihm auch Zeit. Und einen ganz tolle Spielküche, die wir von herzlichen Menschen gespendet bekommen haben :)!
    Ich arbeite im Moment so viel und bin so wenig bei meinem Kind. Das macht mich oft sehr traurig. Deswegen gibt es einfach mal Zeit!
    Sehr schön geschriebener Artikel und tolle Idee, das Zeit-Geschenk! :-*

  2. Zeit ist das sinnvollste, effektivste Geschenk. Märchen mit der Mama schauen, ein Zoobesuch mit Oma oder Zugfahren mit dem Onkel.
    Verlorene Zeit kann man nie wieder nachholen..

  3. ♥ Wir denken ganz ähnlich! Heuer gibts bei uns auch ausschließlich Zeit für alle. Vielleicht hast du ja mal Lust bei uns auf dem blog vorbei zu schauen 🙂
    Ganz liebe Grüße und schönen 3. Advent!

  4. Leon ist jetzt 1,5 Jahre alt und wir haben es bisher zu Geburtstag und Weihnachten so gemacht (und machen es auch weiterhin erstmal so), dass Leon alles Materielle von der Familie geschenkt bekommt. Von uns bekommt er übers Jahr verteilt schon genug und wir unternehmen gerne Dinge, die dann eben auch schonmal Geld kosten. Wie lange wir das noch so handhaben werden, weiß ich noch nicht. Das wird sich zeigen.

Kommentare geschlossen