Weihnachtsgedicht

mama blog, blog, mamablog, mama, mutter blog, ap, ap blog, blog ap, ap mama, mama ap, advent, weihnachtszeit, adventskalender, advent advent, weihnachts geschenke, weihnachts rezpte, weihnachts deko,

mama blog, blog, mamablog, mama, mutter blog, ap, ap blog, blog ap, ap mama, mama ap, advent, weihnachtszeit, adventskalender, advent advent, weihnachts geschenke, weihnachts rezpte, weihnachts deko,

Als Kind hatte ich ein ganz tolles Weihnachtsbuch (ich suche es noch immer). In diesem Buch waren Bastelideen, Rezepte, Weihnachts- und Adventsgeschichten und tolle Weihnachtsgedichte.

Ein Gedicht ist mir seit dem in Erinnerung und ich mag es total gerne, ich bin mir sicher, dass es einige von euch kennen.

Es ist von Rainer Maria Rilke, und weil ich es so sehr mag, möchte ich es euch heute in unserem Muttergans-Adventskalender nicht vorenthalten und euch mit diesem Weihnachtsgedicht auf Weihnachten einstimmen.

Es treibt der Wind im Winterwalde

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird.

Sie lauscht hinaus. Den weissen Wegen
Streckt sie die Zweige hin bereit
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke

Habt ihr auch bestimmte Weihnachtsgedichte, die euch ans Herz gewachsen sind?

Liebe Grüße

Eure Nadine