Magen-Darm Grippe und Stoffwindeln?!

Kind krank, durchfall kind, stoffwindel

 

Kind krank, durchfall kind, stoffwindel

Gerade in der Winter/ Erkältungszeit stellen sich viele Stoffie Eltern die Frage, ob oder wie Magen-Darm Grippe und Stoffwindeln miteinander zu vereinbaren sind. Das ging uns am Anfang genauso,  wir hatten schon öfters Magen-Darm und haben dennoch immer mit Stoffies weiter gewickelt. Ich möchte auf meine ganz persönlichen Erfahrungen eingehen und euch erzählen wie ich es mit der Hygiene und Pflege der Stoffwindeln handhabe.

Aus irgendeinem Grund war ich dieses Mal kurz davor Wegwerfwindeln zu kaufen. Warum ausgerechnet jetzt? Ich denke, dass es mitunter daran liegt, dass ich zur Zeit sehr gefordert und gestresst bin. Daher habe ich nach etwas Entlastung gesucht. Wobei ich gar nicht sicher bin, ob mir Wegwerfwindeln tatsächlich Entlastung bringen würden.

Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass ich bei den Wegwerfwindeln häufig die Windel schnell entsorgen kann. Allerdings wandern die Kleider auch allesamt in die Waschmaschine. Die Wegwerfwindel hält bei uns das große Geschäft bei einer Magen Darm Infektion nicht zurück. Sprich, sie ist ausgelaufen und alle Kleider waren verdreckt. Ich war also nicht wirklich entlastet. Es musste zwar keine Windel waschen werden, dafür aber das komplette Outfit.

Meine Mama hat mich darin bestärkt keine Wegwerfwindeln zu kaufen. Also habe ich mich an den Rat meiner Mama gehalten. Es war gut ihren Zuspruch zu bekommen.

Ein paar Tipps für alle die mit Stoffwindeln während der  Magen-Darm Grippe mit Stoff wickeln wollen.

Tipp 1

Ich verwende in der Zeit am liebsten Mullwindeln oder Baumwoll Prefolds. Diese lassen sich gut auskochen, trocknen schnell und mir macht es wenig aus, wenn sie doch Flecken haben, die nicht rausgehen.

Tipp 2

Verwendet auf jeden Fall Windelvlies, welches ihr wegschmeißen könnt, mit dem groben und meisten Schmutz darauf. Es erleichtert euch das Wickeln mit Stoff sehr. Es muss nicht so viel ausgewaschen werden und ihr habt einen Haufen weniger Arbeit!

Tipp 3

Bevor ihr den Hauptwaschgang startet, spült die Windeln einmal mit dem Spülprogramm eurer Waschmaschine durch. Ihr könnt auch die Vorwäsche wählen, allerdings nur, wenn eure Waschmaschine vor dem Hauptwaschgang abpumpt. Der Grund alles vorher einmal durchzuspülen ist, das ein Teil der Verschmutzung nicht mit im Hauptwaschgang landet und eure Windeln dadurch effektiver gereinigt werden.

Tipp 4

Wo Magen-Darm ist, da ist leider ein wunder Babypopo auch nicht weit. Am besten hilft dagegen, ein Paar Minuten nach jedem Wickeln an der frischen Luft strampeln lassen, ohne Windel. Ebenso kann man die wunden Stellen mit verdünntem Schwarztee oder der Allzweckwaffe Muttermilch betupfen. Was bei uns auf keinen Fall fehlen darf ist die Heilwolle. Diese nimmt viel Flüssigkeit auf, hält den Popo somit trocken, lässt viel Luft an die wunden Stellen und pflegt noch mit dem von Natur aus enthaltenen Wollfett. Einfach eine dünne Schicht an den Popo legen. Am besten die Heilwolle etwas zwischen die Pobacken klemmen, damit es nicht verrutscht. Eine gute Wundschutzcreme ist ebenfalls nicht falsch. Am besten eine Creme mit wenig Zusatzstoffen oder Duftstoffen wählen, da diese den wunden Popo noch weiter angreifen können. Im Zweifelsfall einfach eine reine Zinksalbe aus der Apotheke holen. Dort werdet ihr zudem noch super beraten.

In diesem Sinne wünsche ich euch weiterhin fröhliches Wickeln und hoffentlich bleibt Ihr dieses Jahr verschont!

Eure Vanessa

1 Kommentar

  1. Wir sind glücklicherweise bisher verschont geblieben. Aber auch ich würde bei anhaltendem Durchfall auf Mullwindeln zurückgreifen. Eben weil man sie bei 90 Grad waschen kann. Zudem sind sie in der Anschaffung sehr günstig. So dass ich nicht allzu traurig wäre, sollten einmal Flecken beim Waschen nicht rausgehen.

Kommentare sind deaktiviert.