Badekugeln selbstgemacht

mama blog, blog, mamablog, mama, mutter blog, ap, ap blog, blog ap, ap mama, mama ap, advent, weihnachtszeit, adventskalender, advent advent, weihnachts geschenke, weihnachts rezpte, weihnachts deko,


Morgen ist Weihnachten und der Einzelhandel boomt. Überall, wohin man auch sieht, kann man Geschenke, Präsente oder  kleine Aufmerksamkeiten kaufen. Diese sind meist schön hergerichtet und schick verpackt und es scheint, als wäre für jeden etwas dabei. Leider meist zu überteuerten Preise und was genau darin steckt, ist oft leider nicht nachvollziehbar.

Wie bereits erwähnt, liebe ich selbstgemachte Geschenke. Sie sind besonders und zeigen, dass Weihnachten nicht immer gleich eine Stange Geld kosten muss.

Heute möchte ich euch meine selbstgemachten Badekugeln zeigen. Nicht nur, dass sie unglaublich günstig und nur aus natürlichen Zutaten hergestellt sind, nein, auch hat man meist alles Zuhause und eurer Fantasie, der Vielfalt, sind keine Grenzen gesetzt.


Also los geht:

Für die Basismischung ( ergibt eine Badekugel) nehmt ihr:

  • 50gr Natron
  • 35gr Zitronensäure
  • 35gr Speisestärke
  • 30gr Kokosöl

Ich habe mich für 3 Varianten der Badekugeln entschieden:

  • Vanille-Kokos ( hierfür braucht ihr pro Badekugel das Mark einer Vanilleschote)
  • Erdbeere-Kokos ( hierfür braucht ihr pro Badekugel 10 Gramm getrocknete, gemahlene Erdbeeren)
  • Zimt-Kokos ( hierfür braucht ihr ca 7 Gramm Zimt, ich habe frischgemahlenen genommen)

Wiegt all die trockenen Zutaten ab und vermischt sie in einer trockenen Schüssel. Anschließend schmilzt das Koksöl ( das könnt ihr in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad tun) und gebt eure leckeren Wunschzutaten hinein.

Knetet dann das Koksöl mit euren Wunschzutaten unter eure trockenen Zutaten. Knetet bitte gut und währenddessen werde ihr schon merken, dass eine tolle Konsistenz entsteht, welche sich wunderbar mit den Händen formen lässt. Ihr könnt Kugeln formen oder auch pressen, falls ihr eine Form Zuhause habt. Oder versucht es mit anderen Formen. Aus der Masse lassen sich viele, tolle Dinge Formen. Dazu eignen sich auch wunderbar Plätzchenausstecher.

Wenn ihr nun eure Badekugeln geformt habt, lasst diese bitte mindestens 8 Std an der Luft trocken. Anschließend könnt ihr sie wunderbar in Frischhaltefolie verpacken, denn so halten sie sich ganze 2 Monate.

Viel Spaß beim Nachmachen und verschenken.

Herzlichst,

eure Tascha