Geheiratet wegen des Kindes?

mama blog, schwanger heiraten, soll ich heiraten,

Ich werde oft gefragt, ob ich damals, vor einem Jahr, nur geheiratet habe, weil unser Kind unterwegs war.
Lächelnd verneine ich. Eigentlich nicht.
Eigentlich.

Die richtige Antwort wäre viel eher: „Jein“.

In erster Linie haben wir aus Liebe geheiratet, weil uns klar war, das wir unser Leben gemeinsam verbringen möchten. Das mit uns war von Anfang an etwas Großes für uns beide und uns war auch schnell klar, das wir eines Tages diesen Schritt gehen und heiraten werden. Aber ehrlich müssen wir auch dazu sagen, wäre ich nicht schwanger gewesen, hätten wir nicht letztes Jahr geheiratet, vermutlich auch nicht dieses Jahr, oder Nächstes. Wir hätten uns mehr Zeit gelassen, länger Luftschlösser gebaut und eine andere Beziehung zueinander geführt.

Es ist oftmals leider so, dass viele Frauen denken, sie müssten heiraten, weil nun mal ein Kind unterwegs ist. Aber meiner Meinung nach ist dass Schwachsinn. Ihr solltet heiraten, weil ihr euch dazu bereit fühlt, weil eure Beziehung gestärkt genug ist um den nächsten Schritt zu wagen, weil ihr euch hundertprozentig sicher seid, nicht weil ihr ein gemeinsames Kind erwartet oder gar weil ihr euch dazu verpflichtet fühlt, immerhin vermittelt die Gesellschaft oftmals dieses Bild. Selbst mit Kind könnt ihr noch Jahre später heiraten.

Wenn ich zurück blicke, hätte ich vermutlich auch anders gehandelt. Später geheiratet, uns alle Zeit gelassen, die wir brauchten. Wir hätten planen können, hätten richtig feiern können und hätten sicher auch eine noch stärkere Bindung als aktuell. Versteht mich nicht falsch, ich bereue es nicht geheiratet zu haben und schon gar nicht bereue ich meinen Mann, nicht unsere gemeinsame, kleine Familie. Wir sind nicht perfekt, wir müssen noch viel gemeinsam lernen, aber ich liebe diese beiden Menschen mehr als alles andere auf der Welt! Ich kann mir nichts besseres vorstellen, als meine Zukunft mit diesem Mann und diesem Kind aufzubauen. Ich möchte gemeinsam wachsen, gemeinsam alle Hürden bewältigen.

Dennoch fragt man sich manchmal, wie es gewesen wäre, zu warten. Wir wären ja trotzdem eine Familie, hätten trotzdem das gemeinsame Kind. Hätten wir dadurch aber weniger Druck ? Weniger dieses große Wort „Ehe“ auf den Schultern, eine leichtere Beziehung zueinander? Das kann ich nicht sagen, nur vermuten.

Vielleicht sind wir für die meisten zu Naiv an die ganze Sache gegangen, vielleicht.
Vielleicht haben wir aber auch genau den für uns richtigen Weg gewählt. Das wird die Zeit alleine zeigen.

Mein Fazit zu dem Thema ist auf jeden Fall eindeutig: Heiratet nicht wegen des Kindes. Das sollte nicht der einzige Grund sein. Überlegt euch genau wieso ihr euren Partner heiraten wollt. Wollt ihr euren Partner von Herzen heiraten, weil ihr ihn liebt und wirklich den Rest eures Lebens mit diesem Menschen verbringen möchtet? Stellt euch die Frage, wo ihr euch selbst in 10 – 20 – 30 Jahren seht. Neben dem Vater / der Mutter eures Kindes? Oder doch eher wo anders? Und auch oder gerade dann, wenn ihr euch unsicher seid. Nehmt euch einfach die Zeit um herauszufinden, was der richtige Weg ist. Habt keine Angst euch Zeit zu lassen,  denkt nicht darüber nach was Außenstehende davon halten könnten. Denkt immer zuerst an euer Wohlbefinden.

Wie war das bei euch? Habt ihr wegen eures Kindes geheiratet, bzw. war eure Schwangerschaft einer der Gründe? Würdet ihr heute etwas anders machen, wenn ihr könntet? Lasst mich eure Sicht der Dinge wissen.

Alles Liebe,
eure Leslie

2 Kommentare

  1. Wir wollten eh heiraten. Durch die Schwangerschaft meiner Frau, haben wir das Ganze nur etwas vorgezogen. Gefeiert haben wir denn noch schön.

  2. Wir haben 7 Jahre vor dem ersten Kind geheiratet. 😉 wegen einem Kind hätte ich auch nicht geheiratet.

Kommentare geschlossen