Oster Murmelbild

mama blog, mamablog, basteln mit babys, basteln mit kleinkindern
Für uns steht dieses Jahr das erste Ostern mit Kind an und da habe ich doch das Bedürfnis, ein bisschen zu dekorieren. Am liebsten natürlich selbstgemacht und etwas, bei dem meine Tochter mit ihren knappen neun Monaten auch mitmachen kann.
Da passen die Murmelbilder ganz wunderbar. Mit dieser Technik können schon die Kleinsten tolle Kunstwerke zaubern, aber durch ein paar Variationen macht es auch größeren Kindern Spaß.
Was braucht ihr für die Murmelbilder?
  • Eine Schuhschachtel mit Deckel
  • Papier
  • Acrylfarbe
  • Murmeln
Vorsicht: Achtet bitte darauf, dass die Kleinen keine Murmeln in den Mund nehmen.
Und so geht’s:
Ihr legt das Papier in die Schuhschachtel und gebt ein paar Farbkleckse darauf. Dann werft ihr die Murmeln in die Schachtel und bewegt die Schachtel, so dass die Murmeln hin und her rollen und so die Farbe verteilen. Dadurch entstehen tolle Muster und Effekte. Je nachdem, wie viele Farben und Murmeln ihr nehmt, wird es bunter und kräftiger.
Meine Tochter fand es sehr spannend, die Murmeln zu beobachten. Nachdem sie das ausgiebig getan hat, haben wir die Schachtel mit dem Deckel verschlossen und etwas kräftiger geschüttelt. Hier können auch die Kleinsten schon mit einbezogen werden, indem sie die Schachtel mit halten und schütteln. Die Murmeln machen beim Rollen in der Schachtel auch ein ganz spannendes Geräusch.
Bei größeren Kindern kann man diese Technik abwandeln, indem man z.B. anstatt einer Schuhschachtel ein Tablett mit Rand nimmt oder die Schuhschachtel flacher schneidet. Dadurch wird es schwieriger und die Kinder können die Murmeln im Bild balancieren. Man kann auch versuchen das Tablett so zu bewegen, dass bestimmte Formen, Muster oder Buchstaben entstehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Osterideen
Die Murmelbilder kann man für viele verschiedene Osterideen benutzen. Man kann aus dem bunten Papier Ostereier ausschneiden und als Fensterschmuck aufhängen oder eine Girlande daraus basteln. Wer möchte, kann das Papier nach dem Trocknen auch noch auf der anderen Seite „bemurmeln“, die ausgeschnittenen Eier laminieren und sie an Zweige hängen. Wer gerne mal wieder einen lieben Gruß mit der Post verschicken möchte, kann aus dem bunten Papier Osterkarten basteln. Wenn man nur grüne Farbe benutzt, kann man auf das grüne Papier Osterhasen und bunte Eier kleben oder malen. Euch fallen bestimmt noch viele andere Sachen ein.
Wir haben uns für eine Girlande entschieden. Dazu haben wir Eier ausgeschnitten, an den entsprechenden Stellen gelocht und mit Bast zusammen gebunden. Hier kann man auch noch Perlen auffädeln oder Schleifen anbringen.
Viel Spaß beim Basteln und frohe Ostern,
eure Laura