Schnelle und leckere Osterplätzchen

Jede Mama kennt es doch. Auf einmal hat sich doch jemand unverhofft zu Ostern angemeldet oder man wurde überraschend eingeladen. Mit leeren Händen möchte man nur ungern erscheinen. Deswegen möchte ich mit euch mein Last-Minute-Plätzchenrezept teilen.

Ihr braucht:

für den Teig

  • 100g Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150g Mehl (ich habe Dinkelmehl verwendet)
  • 1 Eigelb

für die Dekoration

  • 1 Eigelb
  • Zuckerperlen/Hagelzucker/Zuckerguss usw.

Für den Teig kommen alle Zutaten in eine Schüssel und werden so lange geknetet bis ihr einen festen Teig habt. Den stellt ihr dann für ca. 1h in den Kühlschrank, damit er sich besser ausrollen lässt.

Zum Ausrollen des Teiges braucht ihr ein Nudelholz und etwas Mehl. Wenn ihr kein Nudelholz habt, könnt ihr auch eine Glasflasche verwenden, diese mit Frischhaltefolie umwickeln und damit den Teig ausrollen. Versucht keine Wasserflasche mit Noppen zu verwenden, da ihr sonst eventuell die Abdrücke in eurem Teig wiederfindet.

Der Teig sollte etwa 3mm dick ausgerollt werden. Zum Ausstechen verwendet einfach die Keksformen, die ihr zu Hause habt. Ich habe einen Hasen, einen Hahn und ein Ei verwendet.

Dann ab auf ein Blech, mit Eigelb bestreichen, nach Herzenslust dekorieren oder auch nicht. Zu guter Letzt für 10 – 15min bei 180 Grad Umluft in den Backofen. Die Plätzchen können auch einmal etwas länger brauchen. Das kommt darauf an wie dick oder dünn ihr den Teig ausgerollt habt. Schaut einfach nach ob so schön goldbraun sind.

Auf ein Abkühlgitter legen und abkühlen lassen.

Sobald sie komplett abgekühlt sind können sie gegessen werden. Oder ihr verpackt sie schön als Mitbringsel in einer Plastiktüte oder Butterbrotpapiertüte. Was das betrifft sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Frohe Ostern 🙂

Eure Vanessa