Schneller Reste-Salat

 

Vor ein paar Tagen kamen mein Mann und ich abends recht spät nach Hause. Uns knurrte der Magen, aber augenscheinlich war nichts “richtiges” zu Essen da. Also imprivisierte ich einen Salat, der nahezu komplett aus Resten bestand. Ich bin recht gut im Improvisieren- vor allem, wenn es ums Kochen geht.

Ich schaute in den Kühlschrank und fand darin:

  • 1/2 Eisbergsalat
  • 1 Chiccorée
  • 6 Radieschen
  • 1 gebackene Hähnchenkeule vom Vortag
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 2 Scheiben Emmentaler
  • 3 El Mayonnaise
  • 1 kleinen Becher Naturjoghurt

Zudem benötigte ich noch etwas weißen Balsamicoessig, Salz und Peffer für das Dressing.

Ich wusch den Salat und schnitt ihn in feine Streifen, bzw. den Chiccorée in schmale Ringe. Die Radieschen hobelte ich in feine Scheiben direkt in die Salatschüssel. Die Hähnchenfleisch löste ich von den Knochen und schnitt es grob in kleine Stücke. Als letztes habe ich noch Käse und Schinken in schmale Streifen geschnitten.

Da die Mayonnaiseflasche fast leer war, fügte ich den Naturjoghurt, etwas Balsamicoessig, Salz und Peffer direkt in die Flasche, schüttelte kraftig und zauberte so ein schnelles Dressing.

Anschließend alles miteinander vermengen und genießen! Ich weiß, es klingt ein bisschen verrückt, aber der Salat war wirkich lecker. Die Menge reicht als Beilage für 4 Personen oder für 2 Personen zum sattessen. Dazu gab es Knoblauchbaguette.

Alles in allem habe ich vielleicht 5 Minuten gebraucht, um den Salat fertig zu machen. Einfach und zeitsparend 😉

Eure Anke