Die Besten zwei Salsarezepte aller Zeiten

Der Sommer ist da. Dies lassen zumindest die Temperaturen der letzten Wochen vermuten. Es wird also wieder Zeit für leckere und schnell zubereitete Gerichte, Saucen und Dips, um die Zeit in der Sonne voll und ganz genießen zu können.

Ich liebe Tortilla Chips und die passenden Dips dazu. Heute möchte ich mit euch meine Rezepte für Salsa teilen. Ich habe ein Rezept für Salsa, das gekocht wird und durch die Konsistenz eher dem gekauften nahe kommt. Das zweite Rezept wird mit frischen Tomaten zubereitet.

Salsa 1

Dafür braucht ihr:

  • 1-2 rote Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 1-2 milde Chili
  • 1 Dose Tomaten (Stücke)
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1-2 Tuben Tomatenmark
  • Olivenöl
  • 2 El Essig
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer oder Cayennepfeffer
  • Salz
  • 1/2 Bund Koriander oder Petersilie
  • 1 große Prise Liebe

Menge von Zwiebel-, Knoblauch-, Chili- und Koriander, richtet sich nach eurem Geschmack. Ich mache von allem immer gerne etwas mehr hinein.

Zwiebel und Paprika in grobe Stücke schneiden (ca. 1 cm x 1 cm). Knoblauch und Chili fein hacken. Zwiebel, Knoblauch und Chili in einem Topf mit Öl glasig dünsten. Danach die Tomaten hinzufügen und bei kleiner Hitze köcheln lassen. Tomatenmark zum Abbinden der Salsa hinzufügen, bis es die von euch gewünschte Konsistenz hat. Essig hinzufügen. Mit Zucker, Pfeffer, Salz und Koriander den letzten Schliff verpassen. Für 15 Minuten bei niedriger Hitze weiter köcheln lassen und danach warm oder kalt genießen..

Da es eine etwas größere Menge gibt, kann auch noch ein Teil in Einmachgläser gefühlt werden zum Einkochen.

Salsa 2

  • 500 g reife Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Spritzer Limettensaft
  • Chili oder Jalapeño
  • hochwertiges Olivenöl
  • Salz
  • 1 Bund frischer Koriander
  • optional Pfeffer

Tomaten und die rote Zwiebel in feine Würfel schneiden. Ich entferne das Kerngehäuse der Tomate, da es mir sonst zu wässrig wird. Sollte das euch nichts ausmachen, dann verwendet es einfach mit. Knoblauch fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken, wenn es schneller gehen soll. Koriander grob hacken. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Koriander und Limettensaft in eine Schüssel geben.

Tipp: Rollt die Limette auf eurem Brett mit Druck hin und her. So bekommt ihr den Saft der Limette anschließend wesentlich besser ausgepresst.

Salz hinzufügen. Danach gebt das Chili löffelweise hinein und kontrolliert die Schärfe jedes mal. Jeder ist hier unterschiedlich empfindlich, was Schärfe angeht. Seid vorsichtig.

Wer möchte kann noch Chidney-Bohnen oder Kirchererbsen hinzufügen. Die Salsa kann super zu Tortilla Chips gereicht werden. Auch als Soße zu Geflügel oder Fisch ist sie sehr lecker.

Lasst es euch schmecken!

Eure

Vanessa