Sommerlicher Johannisbeerkuchen

mama backt johnnisbeeren

Heute möchte ich mit euch mein allerliebstes Sommerkuchenrezept teilen. Diesen Kuchen liebe nicht nur ich, sondern meine ganze Familie.

Für den Kuchen braucht ihr folgendes:

  • 400 g Johannisbeeren
  • 750 g Quark
  • 80 g Butterkekse
  • 50 g Mandeln
  • 40 g Eierplätzchen
  • 130 g Butter
  • 110 g Zucker
  • Eine Packung Vanillezucker
  • Saft einer Zitrone
  • 30 g Gelatinefix

Der Boden dieses Kuchens besteht aus Keksen und Mandeln. Ihr zerkleinert/zerbröselt erst die Butterkekse, Mandeln und Eierplätzchen und fügt dann die Butter hinzu. Wenn es zu einer schönen Masse gerührt ist, verteilt ihr den „Teig“ auf einer Kuchenplatte mit Tortenring drauf, die mit Backpapier ausgelegt ist. Ich drücke den „Teig“ immer mit einem Löffel platt und verteile ihn somit gleichmäßig und eben auf der Kuchenplatte.

Für den eigentlichen Kuchen vermische ich Zucker mit dem Vanillezucker, sodass er pulverisiert ist. Danach stelle ich die Menge auf die Seite und püriere die 300 Gramm der Johannisbeeren. Die restlichen 100 Gramm hebt ihr auf. Diese werden noch gebraucht. Den Zitronensaft, sowie den Quark und die Gelatine zur restlichen Maße hinzufügen. Wenn die Mischung schön cremig gerührt ist, ist es Zeit die Masse auf dem Boden zu verteilen. Um die Maße gleichmäßig verteilen zu bekommen nehme ich einen Löffel und ziehe die Masse ab. Danach dekoriere ich mit den restlichen 100g Johannisbeeren den Kuchen um ihm den letzen Schliff zu geben.

Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Masse komplett fest wird. Danach ist der Kuchen am nächsten Tag zum Essen bereit. Lasst es euch schmecken!

Eure Jasmin