Basteln zu St. Martin

mama blog, Magazin, Rezepte, einfache rezeptiven, st martin, Laternenumzug

Bald ist es wieder soweit: Die Kinder ziehen mit ihren Laternen zu St. Martin um die Häuser. Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach St. Martin auf seinem Pferd basteln könnt.

Ihr braucht:

Kartonpapier in blau, braun, hautfarben und rot

Wollreste

Alufolie

Schere

Stift

Kleber

Das braune Kartonpapier wird in einen ca. 1 Zentimeter dicken Streifen geschnitten. Der Streifen wird in der Mitte zerschnitten. Aus einer Hälfte wird der Kopf gefalten, dazu einfach den Streifen von oben her schräg nach rechts falten. Für den Pferdekörper wird der andere Streifen in der Mitte nach unten gefalten. Mit Kleber die Falzstellen verkleben, damit alles auf seinem Platz bleibt. Für Schweif und Mähne könnt ihr Wollreste verwenden und diese auf der Rückseite festkleben. Dann werden beide Streifen nur noch auf dem blauen Tonpapier festgeklebt.

Für den Reiter schneidet ihr eine Raute aus rotem Tonpapier aus und klebt es auf das Pferd. Dann brauchen wir einen Kreis aus hautfarbenem Papier für das Gesicht, hier könnt ihr eine Münze zu Hilfe nehmen, damit der Kreis rund wird. Aus Alufolie werden der Helm und das Schwert ausgeschnitten und auf das Bild geklebt. Ihr könnt auch Sterne für den Nachthimmel aus Alufolie ausschneiden, wenn ihr keine Sticker da habt.

Anschließend wird nur noch mit einem Stift das Gesicht von St. Marin und dem Pferd, sowie Zaumzeug aufgemalt. Weiße Wollreste auf dem Boden stellen Schnee dar. Noch ein paar Sterne aufkleben und fertig ist euer St. Martins-Bild.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Alice

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins + 19 =