Das mobile Vaggaro System von Advikids (Anzeige)

modularer hochstuhl, babywiege, Lounger, babystuhl, test, erfahrungen

(Anzeige) Wenn man sich entscheidet einen Kinder- oder Hochstuhl zu kaufen, dann endet das meist in einer langen Odyssee. Er muss farblich passen und sollte nach Möglichkeit auch ein gewisses Maß an Mobilität haben. Hochstühle aus Holz sind leider, da man meist Werkzeug benötigt, ganz und gar nicht flexibel und in vielen Fällen sehr schwer. Eine leichte und einfach auf und abzubauen Sitzlösung für Babys und Kleinkinder sucht man meist vergebens.

Wir brauchen den Hochstuhl selbst nicht mehr so häufig, greifen aber gerne auf Ihn zurück, wenn wir unterwegs sind. Papa hatte unsere Jüngste dann meist auf dem Schoss sitzen, denn sind wir mal ehrlich – die meisten öffentlichen Kinderstühle sind eine hygienische Zumutung und laden nicht gerade zum Verweilen ein.

Das System

modularer hochstuhl, babywiege, Lounger, babystuhl, test, erfahrungen, designDas Vaggaro System kommt aus Schweden, ist modular und wächst mit dem Kind mit. Das hat den Vorteil, dass ein Stuhl vom ersten Tag an genügt. Die Sitzmodule sind wechselbar, waschbar und einzeln erhältlich. Wer also auf eine Ausführung verzichten möchten, überspringt sie einfach. Der Vaggaro wurde bis 50 kg getestet (laut Hersteller), was bedeutet, dass auch etwas wildere Kleinkinder ohne Probleme gehalten werden, obwohl durch Gezappel eine höhere Belastung herrscht als durch ruhiges Sitzen. Wir konnten es uns natürlich nicht verkneifen auch unsere große Tochter mal in den Hochstuhleinsatz zu setzen. Sie hat selbst mit ihren 4 Jahren noch darin sitzen können.

Obendrein ist das Vaggaro System von Advikids ein absoluter Designschatz und ist mit seinen 1,5 kg so kompakt, dass man ihn ohne Probleme fast überall mitnehmen kann. Er kommt in einer praktischen Umhängetasche, in der auch noch ohne Probleme die Aufsätze passen. Es besteht aus Aluminum welches auch gerne in der Luftfahrt benutzt wird.

Die Basis lässt sich mit einem Handgriff aufklappen und muss nur mit einer Drehschraube befestigt werden. Der Aufbau dauert also wirklich nur ein paar Sekunden. Für die modularen Aufsätze haben wir jeweils nicht länger als eine Minute benötigt. Gesichert werden die Aufsätze durch Ösen oder Seile die man einfädelt und festbindet.

Die Babywiege

modularer hochstuhl, babywiege, Lounger, babystuhl, test, erfahrungen, designDie Babywiege erinnert im ersten Moment an ein Schilfboot und unterstreicht den Designansatz von Vaggaro Schweden. Ein toller Aufsatz, wiegen, liegen und dennoch greifbar. Dieser Einsatz erspart den Stubenwagen oder herkömmliche Babywiegen aus Holz.

Der Babysitter

modularer hochstuhl, babywiege, Lounger, babystuhl, test, erfahrungen, designIn vielen Ländern werden Babylounger/Sitter gerne als Beistellvarianten angeboten. Viele Eltern denken sich nichts dabei und stellen das Kind darin einfach auf den Tisch, was zu ganz schön gefährlichen Situationen führen könnte. Die Babysitter Lösung von Vaggaro ist da sehr viel praktischer, da das Kind höher liegt und nicht auf Gegenstände gestellt werden muss.

Der Hochstuhl

modularer hochstuhl, babywiege, Lounger, babystuhl, test, erfahrungen, designGanz klassisch werden Hochstühle benutzt, damit Kleinkinder und Kinder zum Essen mit am Tisch sitzen können. Sie bringen das Kind auf die richtige Sitzhöhe um am Ritual der Nahrungsaufnahme teilnehmen zu können. Der Hochstuhleinsatz soll bis etwa 28 Monate benutzbar sein, allerdings haben wir wie zuvor erwähnt auch unsere große Tochter mit 4 Jahren sitzen lassen –  es kommt also auch immer auf das Kind an.

Fazit:

Advikids hat mit dem Vaggaro System0 aus Schweden wirklich ein tolles Produkt im Programm. Wir haben es nun eine Weile getestet und werden es auch weiterhin benutzen, es hat alle Aufgaben zuverlässig gemeistert, selbst auf etwas unebenen Untergründen.

Gerade auf Familienbesuch ist der Hochstuhl nicht mehr wegzudenken. Papa ist auch sehr froh darüber, dass er so platzsparend ist, denn mit zwei Kindern hat man ohnehin schon viel zu viele Dinge im Kofferraum.

Ab Sommer soll es einen Lounger Aufsatz für Kleinkinder geben, diesen werden wir auch unter die Lupe nehmen, da wir diesen als coolen Kinderstuhl auf jeden Fall einmal für unsere große Tochter testen möchten. Wir erhoffen uns so, keine Sitzkissen oder Sitzerhöhungen zusätzlich mitnehmen zu müssen. Leider kommen Kleinkinder sonst nur schwer an den Tisch, da sich die Sitzhöhe nur an den Standartstuhlmaßen orientiert.

Für weitere Informationen schaut gerne auf der Seite von Advikids hier findet Ihr auch noch andere Produkte für Babies und Kleinkinder.